Kamille

Woher hat die kleine Heilpflanze ihren Namen?

Wenn du die getrockneten Blüten der Kamille gern zu Aufgüssen oder zur Bereitung von Tee verwendest, solltest erfahren, woher die Kamille ihren Namen hat.

Ihr sprachlicher Ursprung ist das griechische chamaímēlon, das ebenfalls ‚Kamille‘ bedeutet. Die Bestandteile des Wortes ergeben jedoch wörtlich die Bedeutung ‚Erdapfel‘: chamaí bedeutet ‚am Boden‘ oder ‚an der Erde‘, mēlon bedeutet ‚Apfel‘. Diese für uns seltsame Benennung geht laut Dioskurides und Plinius auf den apfelähnlichen Duft der Pflanze zurück.

Ins Deutsche gelangt die Kamille als Kurzform des lateinischen camomilla. Seit dem 18. Jahrhundert reden wir auch gern in der Fügung „olle Kamellen“ über oftmals alte oder unwichtige Tatsachen.

Jetzt, wo es immer kälter wird, gönnen wir uns bestimmt die eine oder andere Tasse Kamillentee – hoffentlich im gesunden Zustand. 🙂

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Impressum